News 2018

von Ulrike Federl

Weihnachtsfeier 2018

Am dritten Adventsamstag kamen die Mitglieder der Sektion Kelheim des Alpenvereins zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier im Saal des „Weissen Bräuhauses“ zusammen um das Jahr Revue passieren zu lassen, Ehrungen vorzunehmen und um sich mit besinnlich-heiteren Geschichten und Weisen auf die Feiertage einzustimmen.

Das Jahr 2018 wird wohl aus bergsteigerischer Sicht nicht so leicht zu toppen sein. Es gab bis in den April hinein beste Voraussetzungen für Ski- und Schneeschuhtouren, und dann kam der Sommer, der uns bis Ende Oktober hervorragendes Bergwetter schenkte. Viele Mitglieder nahmen an dem breitgefächertes Touren- und Ausbildungsprogramm teil. Auch im Jahr 2019 wird wieder ein interessantes Touren- und Kursprogramm angeboten. Neu in 2018 waren Touren für Senioren, die es etwas beschaulicher wollen. Sie wurden gut angenommen und werden auch in 2019 weitergeführt. Allen Jugend-, Ausbildungs- und Tourenleitern, die viel Freizeit investieren, die bereit sind, Gruppen zu führen und Verantwortung zu übernehmen, sprach der 1. Vorsitzende Helmut Hainzlmeier seinen Dank aus.

Mit der Frequentierung der vereinseigenen Hütte im Sudelfeldgebiet konnte der Verein wieder zufrieden sein. Die Hüttenmannschaft hat hervorragende Arbeit geleistet, konnte aber leider das Ziel in 2018 die Holzlege zu erneuern nicht realisieren, da es mit der Genehmigung des Bauvorhabens durch das Landratsamt Rosenheim Probleme gab. Die sind zwischenzeitlich behoben und Ende 2019 steht neben der Hütte sicher die neue Holzlege.

Eine breite Diskussion in der Sektion, aber auch im Landkreis Kelheim, löste das Vorhaben der Bayer. Staatsregierung aus, das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge in den geplanten Nationalpark 3 zu integrieren. In der Jahreshauptversammlung 2018 wurde mit großer Zustimmung der Mitglieder eine Resolution zum NP3 verfasst und den relevanten Stellen zugeleitet. Die Lage entspannte sich, als der neue Bayer. Ministerpräsidenten Markus Söder den Plan NP3 zurückzog. Bei der jetzt laufenden Überlegung, das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge zum 1. Nationalen Naturmonument Bayerns zu erheben, wird die Sektion von Anfang an gestaltend mitwirken. An einem Projekt des Tourismusverbands Landkreis Kelheim zum naturverträglichen Mountainbiken im Bereich Weltenburger Enge und Altmühlleiten wird derzeit gearbeitet.

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) musste umgesetzt werden um den Verein rechtlich abzusichern. Erfreulich ist, dass sich Martina Pöppel als Datenschutzbeauftragte der Sektion zur Verfügung gestellt hat.

Die traditionelle Bergmesse auf der Kelheimer Hütte konnte im September bei herrlichem Wetter und ca. 150 Teilnehmern vom neuen Kelheimer Stadtpfarrer, Herrn Reinhard Röhrner, zelebriert werden.

Die Sektion hat inzwischen über 2.300 Mitglieder. Alles, was an Arbeit anfällt, wird auf ehrenamtlicher Basis abgewickelt. Der Vorsitzende Helmut Hainzlmeier bedankte sich bei allen Mitgliedern, die zum Gelingen eines erfolgreichen Vereinsleben beigetragen haben. Er freute sich im Rahmen der festlichen Weihnachtsfeier Urkunden und Ehrennadeln für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Sektion zu überreichen: An Christian Mühl die goldene Ehrennadel (20 Jahre), sowie an Roswita Hainzlmeier und Helmut Gleixner die silberne Ehrennadel (12 Jahre). Für langjährige Treue zum Alpenverein konnten sieben Mitglieder für 50 Jahre, 19 Mitglieder für 40 Jahre und 22 Mitglieder für 25 Jahre geehrt werden.

Durch den anschließenden unterhaltsamen Teil führte Klaus Hainzlmeier mit besinnlich-heiteren Advents- und Weihnachtsgeschichten, untermalt von der Kelheimer Saitenmusik, der DAV Musikgruppe, dem Alpenvereinschor „gspielt und gsunga“ und der Kindergitarrengruppe.

Nach den Wünschen für ein gesegnetes Weihnachtsfest, ein erlebnisreiches und unfallfreies Bergjahr saß die Runde noch lange gemütliches beisammen.

Weiterlesen …

von Rupert Stocker (Kommentare: 1)

Saisonstart Berglauf/Nordic Walking

Hallo zusammen,

der tolle Endlos-Sommer geht zu Ende und hoffentlich bekommen wir einen entsprechenden (schneereichen) Winter. Um fit für die Ski- und Schneeschuhtouren zu werden, wollen wir am 08.11. um 18:00 Uhr wieder mit unserem Konditionstraining beginnen. Treffpunkt ist wie gehabt der hintere Parkplatz der Goldbergklinik. Mitmachen kann jeder der Lust und Bewegungsdrang verspürt. In ca. 1:24:57,03 h werden rund 8 km und 500 Hm zurückgelegt Also Stirnlampen aufladen und pünktlich erscheinen.

Weiterlesen …

von Werner Hueber (Kommentare: 1)

JM HT Wallis Matterhorn Lagginhorn

Wie im Jahresheft 2018 angekündigt ging es bei perfekter Wettervorhersage noch für Hochtouren ins Wallis. Die meisten hohen Hütten haben schon zu und nur noch der Winterraum offen, was eindeutig die Kosten senkt, dafür die Rucksäcke schwerer werden lässt :)

Ausgangspunkt Zermatt, das Hörnli mit dem Hörnligrat spitzt schon ums Eck.

Jetzt gilt es das Furggjoch nach Italien zu überschreiten.

Der Zustieg zum Rifugio Carrel.

Auf dem Weg zum Rifugio Carrel

Welches wie ein Adlerhorst auf 3800m thront.

Nach einer Tasse Kaffee geht es gegen 5:30 bergauf.

Der Liongrat lässt schöne Tiefblicke zu.

Das Gipfelkreuz steht auf der italienischen Seite.

Im Hintergrund die Monte Rosa Gruppe

Auf dem Gipfelgrat geht's schnell zurück in die Schweiz.

Und zum Hörnligrat.

Beginn des Abstieges über den Hörnligrat

Links der Rücken des Hl. Bernhard.

Nach dem Gipfelschneefeld folgen die ersten Felsstufen.

Steilstufe nach dem Gipfelschneefeld

Ohne größeren Verhauer unten angekommen.

Unten angekommen

Und dann... letzten Bus verpasst an der Hörnlihütte ;-)

Also noch ein Blick zurück und dann machen wir die 2870 Hm im Abstieg komplett.

Immer den Lichtern nach.

Zermat bei Nacht

Am nächsten Tag schöne Blockgratkletterei am Lagginhorn Südgrat.

Blockgrat zum Gipfel

Ein paar Türmchen stehen am Weg zum Gipfel.

Welcher nach ca. 4h erreicht ist.

 

Dann galt es zügig runterzukommen und die letzte Bahn von Hohsaas nach Saas-Grund zu erwischen, was klappte mit reichlich Puffer.

Weiterlesen …

von Werner Hueber

Ortler Hintergrat

Am Freitag den 3. August startete die Sektionstour auf den Ortler mit 9 Teilnehmern:

Ziel war es den Ortler über den Hintergrat zu besteigen, wobei der Normalweg als Abstiegsroute gewählt wurde.

Die komplette Truppe

Nach einer Nacht auf der Hintergrathütte erwartete uns ein herrlicher Sonnenaufgang am Hintergrat.

Sonnenaufgang am Hintergrat

Bergsteigerisch ließ sich "König Ortler" über diese Route auch nicht lumpen.

Severin nach Schneefeld

Von Schnee bis Fels war alles dabei.

Wobei immer ein grandioser Tiefblick garantiert war.

An den Leitern des Normalweges

Und der Ortler auch am Normalweg bis zum Schluss spannend blieb.

Weiterlesen …

von Werner Hueber

DAV Leserreise Asturien in Spanien

Georg Hohenester und Kristin Diener durften sich auf einer Pressereise im letzten Jahr einen Eindruck von dieser wunderbar grünen Region Spaniens verschaffen. Sie kamen so begeistert zurück, dass sie beschlossen, einen Beitrag im DAV Panorama zu veröffentlichen und gleichzeitig eine DAV Leserreise anzubieten.     

Vielleicht hat einer von Euch noch Lust und Zeit daran teilzunehmen?!

Reisetermine: 17. und 24.6.2018, jeweils 8 Reisetage, ab allen großen deutschen Flughäfen

Nähere Infos unter:

https://www.dav-summit-club.de/reisedetails/detail/wildes-asturien-eine-authentische-reise-durch-spaniens-gruenes-herz.html

 Nachdem Asturien derart authentisch ist und noch so viel zu bieten hat, liegt es Kristin besonders am Herzen diese Region zu bewerben. Vor allem in Zeiten wo von „Overtourism“ auf Mallorca, in Venedig und Dubrovnik gesprochen wird.   

 Sonnige frühlingshafte Grüße aus München,

 Kristin Diener und Georg Hohenester

Weiterlesen …

von Ulrike Federl

Jahreshauptversammlung 2018

Drei zusätzliche Familienzimmer auf der Kelheimer Hütte

Die zahlreich erschienen Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung des Kelheimer Alpenvereins blickten auf ein erfolgreiches Bergjahr zurück: Die Mitgliederanzahl ist auf knapp 2300 gestiegen mit einer guten Mischung von 0 bis 97 Jahren. Der Verein ist finanziell gut aufgestellt und hat das Jahr über gut gewirtschaftet.

Die jährlichen Veranstaltungen wie die Bergmesse auf der Kelheimer Hütte und die alpenländische Weihnachtsfeier mit den Ehrungen fanden wieder Anklang. Neu in 2017 war, dass der Grilllabend durch gemeinsames Streifen über das Kelheimer Bürgerfest mit Brotzeit am Stand vom Kanuclub ersetzt wurde. Da die Beteiligung groß war gibt es heuer eine Wiederholung.

Die Hütte im Sudelfeldgebiet ist gut besucht und wurde, zwar zeitlich begrenzt, um drei Familienzimmer erweitert, errichtet und eingeweiht von der Familiengruppe.

 

Etwas nachhaltigere Bauten, die Erweiterung der Holzlege, sind für dieses Jahr geplant. Neben den vorgesehenen Renovierungsarbeiten an Brunnen und Trinkwasserbehälter musste das Hüttenteam nach einem Gewitter anrücken um die durch einen Überspannungsschaden beschädigte Heizungssteuerung auszuwechseln. Neue Regale im Keller und ein neuer Elektroherd verschönern die Hütte und steuern dazu bei, dass die Hütte ein beliebter Stützpunkt in den Alpen ist.

Familiengruppenleiter, Jugendreferent und Tourenleiter berichteten über die vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr: Von Skitouren bis Klettern und Wandern, von Eisklettern bis Jugendlager, von Schneeschuhgehen bis Bouldern und Mountainbiken konnte alles mit viel Spaß durchgeführt werden. Auch im vergangenen Jahr nahm die Ausbildung wieder einen großen Platz ein, so konnten Grund- und Aufbaukurs Klettern, sowie Kurse für Alpinklettern, Granitklettern und für Hochtouren mit Erfolg durchgeführt werden. Auch die Ausbildung der Ausbilder kam nicht zu kurz, inzwischen stehen dem Verein 28 Fachübungsleiter und sechs Jugendleiter zur Verfügung. Somit kann heuer wieder ein vielfältiges Tourenprogramm mit 63 Touren angeboten werden. Neu dabei sind einmal im Monat Touren für Senioren.

Natürlich durfte auch das Thema Nationalpark 3 nicht fehlen. Der Vorstand hatte eine Resolution mit dem Grundtenor „Nein zur Einbeziehung des Naturschutzgebietes Weltenburger Enge in den NP3 Donauauen“ vorbereitet. Nach kurzer Diskussion wurde sie mit großer Zustimmung angenommen. Die ausführliche Resolution inklusive Begründung kann im link   Resolution zum geplanten NP3 nachgelesen werden.

Mit dem Wunsch, dass auch in diesem Jahr die angebotenen Touren gut angenommen und unfallfrei durchgeführt werden können, schloss der Vorstand Helmut Hainzlmeier die Versammlung.

 

Weiterlesen …

von Ulrike Federl

Resolution NP3

Anbei der Text zu der im Rahmen der Jahreshauptversammlung verabschiedeten Resolution.

Resolution zum geplanten NP3

Die Resolution wurde diskutiert und mit sehr großer Mehrheit angenommen, es gab keine Gegenanträge.

Weiterlesen …

von Werner Hueber

JM /KG Ausflug ins Eis

Aus der Suche nach Eis ging es erst über den Sylvenstein in das Zillertal bis wir im Sellrain fündig wurden.

Ausflug siehe: JM / KG Ausflug ins Eis bzw. evtl. Skitour

 

Wasserfall zwischen Taxegg und Wald unten die Serpentinen nach Wald

Sevi hat die erste SL gleich hinter sich, im Hintergrund eine Serpentine der Straße von Taxegg nach Wald.

Gasthausfall Lüsens

Wer später kommt hat freie Fahrt, die Suche nach Eis endete am Sonntag am Gasthausfall nachdem die Massen von Kletterern schon wieder weg waren.

Weiterlesen …

von Werner Hueber

MZ Leserbrief/Leitbild

Im Rahmen eines Leserbriefs wurden einige Zeilen aus dem Leitbild des DAV zitiert welche sich auch in der Rubrik "Natur und Umwelt" auf der Homepage wiederfinden.

Das Leitbild ist durchdacht und zielführend in der Meinungsbildung und Umsetzung, wenn es diskutiert und gelebt wird.

Einzelne Zeilen daraus können den Anspruch auf Meinungsbildung nicht genügen.

Hier der komplette Text des Leitbildes des DAV.

Weiterlesen …

von Werner Hueber

Variantenskifahrt mit Ale

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen …

von Georg Andres

Skitourenwochenende 13.-14.1.

Sehr gut besucht war die Skitour am letzten Wochenende mit über 30 Leuten in verschiedenen Gruppen! Ein paar Eindrücke von Samstag und Sonntag:

Weiterlesen …

von Werner Hueber

Alpenplan

Onlinepetition von Rudi Erlacher, siehe Link.

Weiterlesen …

von Rupert Stocker (Kommentare: 1)

Termin erster Hütteneinsatz 2018

Der Frühjahrseinsatz findet von 04.05. - 06.05. statt, nicht eine Woche vorher wie im Mitteilungsheft angegeben. Eure Hüttenwarte hoffen wieder auf tatkräftige Unterstützung. Wer mithelfen möchte, soll sich bitte bei Thomas oder bei mir melden.

Weiterlesen …

von Rupert Stocker (Kommentare: 1)

Winterparken Hütte

Information für unsere Übernachtungsgäste.

Der Parkplatz Unteres Sudelfeld gehört der Bergbahnen Sudelfeld GmbH & Co. KG. Wir sind dort bisher von der Gesellschaft geduldet. Damit dies auch weiterhin so bleibt werden alle Übernachtungsgäste der Hütte aufgefordert in der hinteren Ecke (Richtung der Brücke) möglichst nahe zusammen zu parken. Dadurch werden die Liftbetreiber bei den erforderlichen Räumarbeiten weniger behindert als wenn die Fahrzeuge über den gesamten Parkplatz verteilt abgestellt werden. Ein freundliches Gespräch oder eine höfliche Rückfrage beim Räumdienst hatte bisher immer eine positive Wirkung.

Weiterlesen …