Getränkebestand
Wie man der Getränkebestandsliste im Hüttenbuch entnehmen kann, gibt es in letzter Zeit größere Unstimmigkeiten. Deshalb nachfolgend einige Hinweise um die Bestandsaufnahme zu erleichtern.
- Es sind immer 7 Kasten übereinander gestapelt. Die unterschiedlichen Höhen kommen von den unterschiedlichen Kastenabmessungen.
- Nie aus dem obersten Kasten Flaschen entnehmen. Immer einen Kasten vor die entsprechende Reihe stellen und sich daraus bedienen. Bitte bei der Bestandsaufnahme trotzdem die obersten Kasten prüfen (auch die hinteren Reihen).
- Wenn große Gruppen zu Gast sind, sollte der Bestand jeden zweiten Tag aufgenommen werden. Bei unterschiedlichen An- und Abreisen eventuell auch täglich.
- Bei Fehlmengen von 18-22 Flaschen hat man beim Zählen oft einen ganzen Kasten übersehen.
- Fehlbestände sind von den anwesenden Gästen zu begleichen. Ein zusätzliches „Stricherl“ kann jeder verkraften.
- Leere Flaschen und leere Kasten gehören nur in der Leergutraum. Bitte auch dort entsprechend einsortieren. Also Limoflaschen in Limokasten, Weißbierflaschen in Schneiderkasten, Bierflaschen in Tegernseerkasten. Die Kasten bitte komplett auffüllen und erst dann einen neuen Kasten darauf stellen. Das erleichtert uns die Arbeit bei der Getränkelieferung, da auch das Leergut gezählt wird.

Es kommt leider immer häufiger vor, dass bei den hinteren Reihen Bierflaschen fehlen. Da kann man dann nicht von einem Versehen sprechen oder die Schuld auf Kinder abwälzen. Bei unseren moderaten Getränkepreisen sollte dies eigentlich nicht vorkommen. Bedenkt bitte, dass die Hütte zu einem erheblichen Teil durch die Getränke mitfinanziert wird.